Vielen Dank an die Buchhandlung Peterknecht, die das blinde Huhn, die lahme Ente und mich am 8. Juni 22 zum Erfurter Lesefest eingeladen hat. Es war ein reines Vergnügen!

Q & A mit Huhn und Ente

Nach dem aufregenden Vormittag am 11.02. im Literaturhaus Berlin waren das Huhn & die Ente den ganzen Tag noch aufgedreht und es war extrem schwierig, sie abends ins Bett zu kriegen, und als ich endlich eingeschlafen war, haben mich beide wieder aufgeweckt und gefragt, ob ich mich auch bei allen schön bedankt hätte, die zu dieser Online-Lesung beigetragen haben – also bei Steffi Ericke und dem gesamten Team vom Literaturhaus Berlin, bei Ulrike Dick & dem Carlsen Verlag, bei Jörg Mühle für seine unterhaltsamen Ansichten & Einsichten, bei der 3 D der Kreuzberger Reinhardswald-Grundschule und ob ich auch Jojo mit dem Brief nicht vergessen hätte … 

Also zur Sicherheit nochmal: ein herzlichen Dank an alle! Es war uns ein reines Vergnügen! 
Die gesamte Lesung gibt‘s hier

Angela Sommerberg hat mich ins Neven-DuMont-Haus in Köln eingeladen, um den Anfang meines Buchs »Das letzte Schaf« vorzulesen, ein Interview zu geben und am Ende gibt’s sogar noch ein Quiz und Preise.

Einfach hier klicken: https://www.duda.news/vorlesetag-2021/

Meine neue Geschichte gibt es ab dem einundzwanzigsten August in allen Buchhandlungen – oder hoffentlich in vielen.

 

Ende September erscheint mein neues Buch, das gerade gerade gedruckt wird: Die Weihnachtsgeschichte neu erzählt – aus der Sicht von Schafen. Mit Bildern von Jörg Mühle. Das Hörbuch habe ich schon eingelesen. Die Theaterfassung wird am 17. November 2018 am tjg. Dresden Premiere haben.

Ohne Titel

Das schwule Känguru Django sorgt am Theater Baden Baden für Ärger. Schulklassen bleiben fern, Eltern melden ihre Kinder für den Tag des geplanten Theaterbesuchs krank und das Stück wird schließlich aus dem Programm genommen.

Weiterlesen…

Nordstemmen

»Dass er nun für sein Buch FÜCHSE LÜGEN NICHT als fünfzehnter Preisträger der Nordstemmer Zuckerrübe ausgewählt worden, sei für ihn ein ganz besonderes Erlebnis. »Es ist selten, dass Kinder einen Preis verleihen. Deshalb bedeutet er mir so viel«, sagte der Autor den Zuschauern, bevor er aus dem Siegerbuch und anschließend aus seinem neuen Buch EIN KÄNGURU WIE DU vorlas.  

Weiterlesen…

Fräuleinkarte

EIN STÜCK FÜR MINDESTENS EINE SCHAUSPIELERIN UND EINEN DEUTSCHEN SCHÄFERHUND

Weiterlesen…

Fuchskarte

EIN KÄNGURU WIE DU, nominiert für den Mülheimer KinderStückePreis 2015, ist ein Kinderstück über Identität und Schwulsein: »Ulrich Hub erzählt eine Geschichte, die Kinder das Schulhof-Schimpfwort in seiner tatsächlichen Bedeutung verstehen lässt und dabei Vorurteile auflöst. (…) Mit witzigen Tierfiguren, die im Showgeschäft zwar schon um den Unterschied von Sein und Schein wissen, aber die echten Beziehungen im Leben gerade erst entdecken«, so der Juror Thomas Irmer.

Weiterlesen…

Weltuntergang

AN DER ARCHE UM ACHT ist eines der großen Erfolgsstücke des Kindertheaters in den letzten Jahren. Es wurde mit dem Deutschen Kindertheaterpreis 2006 ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es: »An der Arche um acht verhandelt die Frage des Glaubens an Gott, einer Frage, die nicht nur für Kinder immer wieder virulent ist. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten. Ulrich Hubs Theaterstück macht Spaß und es ist gescheit.«

Weiterlesen…